home

Hochwasser Soforthilfe für Egon Schiele Centrum Krumau

Fotogalerie
Spendenkonten
Spenderliste
Besucherbuch
aktuell
contact

links:
www.schieleartcentrum.org
www.ckrumlov.cz
www.boehmerwaldjournal.de
www.idowa.de
www.onetwo.at/
www.orf.at (Treffpunkt Kultur)


telefon:

deutschland
+49 (0)851 966 46 60
+49 (0)9951 8537

österreich
+43 (0)676 5112557

Organisation:
Österreich: Bernadette Huber, Tassilo Blittersdorff
Deutschland: Janna Riabowa; Michaela Dambeck
Unterstützung:
Tschechien: Harald Liehmann
Deutschland: Rainer Grill


 

 

 

 

 

 

 







Foto: (c) Lubor Mrazek
OIS Ceský Krumlov
www.ckrumlov.cz



mail an webmaster


Ausstellung ab 6.12. 2002
im Egon Schiele Art Centrum:

Salvador Dali



Die diesjährige Hochwasserkatastrophe hat auch in der tschechischen Republik große Schäden angerichtet. In der südböhmischen Stadt Cesky Krumlov, die auf der Weltkulturerbeliste der Unesco steht, wurden mehr als zwei Drittel aller Gebäude der historischen Altstadt von der Moldau überflutet, darunter auch das renommierte Egon Schiele Art Centrum. Dieses umfasst Räume für Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst, eine ständige Sammlung von Werken Egon Schieles, sowie Wohnateliers, die KünstlerInnen verschiedener, europäischer Länder zur Verfügung stehen. Es gehört damit zu den wenigen
funktionierenden Institutionen in den EU-Kandidatenländern, welche außer Kunstvermittlung auch die Kommunikation von Kunstschaffenden aus verschiedenen Kulturkreisen fördern.

Die Kunstwerke konnten gerade noch gerettet werden, aber das Wasser drang in die 1000 QM Ausstellungsräume, die Ateliers und das Cafe. Die Leiterin des Zentrums, Hana Jirmusova rechnet nach einer ersten Bestandsaufnahme mit mindestens 9 Millionen Kronen (300.000 Euro) Schaden. Der volle Umfang der Zerstörungen kann aber jetzt noch gar nicht abgeschätzt werden.

Um den Weiterbestand dieser internationalen Kultureinrichtung, die sich weit über die Grenzen Tschechiens einen Namen gemacht hat, zu sichern, haben Freunde des Egon Schiele Art Centers diesen Aufruf zur Soforthilfe gestartet.
Die Initiative dafür stammt von der Medienkünstlerin Bernadette Huber aus Steyr. Unterstützung bekam sie von Harald Liehmann, dem in Krumau ansässigen Herausgeber des Böhmerwaldjournals und ihrer deutschen Kollegin Janna Riabowa aus Landau; ihnen schlossen sich auch die Leiterin der Ambulanten Galerie Passau, Michaela Dambeck und der Künstler Tassilo Blittersdorff aus Wien an.

Um schnell und unbürokratisch zu helfen und teure Auslandsüberweisungsgebühren zu sparen, wurden in Österreich und in Deutschland Spendenkonten eingerichtet.
Die Spenden werden ohne Abzug sofort an das Egon Schiele Art Centrum weitergeleitet und ausschließlich für seine Renovierung und Neuausstattung der zahlreichen Räume verwendet. SpenderInnen und FörderInnen werden auf dieser Webseite namentlich veröffentlicht, doch können leider keine Spendenquittungen ausgestellt werden.

Die InitiatorInnen der Hochwasser Soforthilfe - Schiele Centrum Krumau bitten Sie höflichst um Ihre Unterstützung. Helfen Sie mit, diese beispielhafte, für KunstfreundInnen und KünstlerInnen unersetzliche Einrichtung am Leben zu erhalten!

Informationen erhalten Sie in Deutschland unter +49 (0)851 966 46 60 (soforthilfe_schielecentrum@hotmail.com) oder unter +49 (0)9951 8537, in Österreich unter
+43 (0)699 11396355 oder unter +43 (0)676 5008495

home