Suche Arbeit 0664-5764444
„Wer nichts tut, fliegt!“
 



Bernadette Huber

IN DIE LUFT SCHAUEN: „Suche Arbeit 0664-5764444 “ bzw. „Wer nichts tut, fliegt!“
Flugbotschaften über Traunsee und Ebensee an den beiden Festivalwochenenden

EIN PROJEKT VON BERNADETTE HUBER IM RAHMEN DES FESTIVALS DER REGIONEN 2015
IN EBENSEE (Schichtwechsel – Hackeln in Ebensee)
MITARBEIT: EVA ZERNATTO

19. - 28. Juni 2015
Eröffnungsfeier: Freitag, 19. Juni 2015, 16 Uhr


Im Projekt „In die Luft schauen“ von Bernadette Huber wird der Himmel über dem Traunsee und über dem Festivalort Ebensee zum „Textraum“. Ein Flugzeug mit Flugbanner schreibt die Luftbotschaften „Suche Arbeit 0664-5764444" und „Wer nichts tut, fliegt!“ in den Wind. Das Thema Arbeit, Arbeitslosigkeit, Nichtstun wird neu verortet. Scheinbar als Muster an Eigeninitiative kommt vom Himmel hoch proaktiv die Frage nach Arbeit und fordert das Publikum auf, auf die plakative und brummende Arbeitssuche zu reagieren und anzurufen. In-die-Luft-Schauen, ein Synonym für Untätigkeit, aber gefolgt von Handeln wird gefordert. Stellenangebote und Reaktionen werden dokumentiert und und als Audioinstallation in der Marktgasse (Fußgängerzone in Ebensee) wieder in das Festivalgeschehen eingespeist. Der/die lukrativste ArbeitsanbieterIn bekommt einen Gratisflug* über Gmunden und über den Traunsee. Die zweite Botschaft ironisiert die Vorstellungen von Arbeiten und Nicht-Arbeiten. Provokation, Intervention und Zweideutigkeit, es darf gestritten, diskutiert und nachgedacht werden.


   
   
   
   

   
   
F E S T I V A L. D E R. R E G I O N E N. 2015